Internationale Berichte

Dokumente zum Krieg des Assad-Regimes gegen die syrische Zivilbevölkerung

2017

2016

2015

  • Human Rights Watch berichtet über die Opfer von Hinrichtungen und Folter in Syrien, basierend auf Dokumenten des übergelaufenen syrischen Militärfotografen „Caesar“. Zum Download von If the Dead Could Speak.
  • Amnesty International beleuchtet die Regime-Politik des „Verschwindenlassens“, der in Syrien bis 2015 Zehntausende zum Opfer gefallen sind. Zum Download von Between Prison and the Grave.
  • Amnesty International dokumentiert die Lage im umkämpften Aleppo 2014/15, wo Zivilisten von der Regierung gezielt bombardiert werden, u.a. mit Fassbomben. Allerdings begingen auch nicht-staatliche Gruppen Kriegsverbrechen. Zum Download von Death Everywhere.
  • Amnesty International berichtet über gezielte Vertreibungen ganzer Dörfer und die Zerstörung von Wohnhäusern durch die PYD (syrischer Ableger der PKK) in Nordsyrien. Zum Download von We Had Nowhere Else to Go.

2014

  • Human Rights Watch befasst sich mit Menschenrechtsverletzungen durch die PYD. Zum Download von Under Kurdish Rule.
  • International Crisis Group beleuchtet den Aufstieg der PYD als de facto-Macht in den kurdischen Gebieten Nordsyriens. Zum Download von The PYD’s Precarious Rise in Syria.
  • Eine internationale Expertenkommission, bestehend aus je drei Juristen und Forensikern, beurteilt die Glaubwürdigkeit des syrischen Informanten „Caesar“ und der von ihm außer Landes geschmuggelten Bilder von Foltertoten. Zum Download des Report.  [Dokument enthält deutliche Schilderungen und Bilder.]
  • Human Rights Watch dokumentiert die Zerstörung von sieben Wohngebieten in Hama und Damaskus durch das Assad-Regime in den Jahren 2012/13. Zum Download von Razed to the Ground.

2013

  • Human Rights Watch dokumentiert Massenhinrichtungen durch Regimekräfte in den Orten Al-Bayda und Baniyas im Mai 2013. Zum Download von No One’s Left.
  • Human Rights Watch analysiert die Chemiewaffenangriffe auf Ghouta bei Damaskus am 21. August 2013 und kommt zu dem Schluss, dass es an der Schuld der Regimetruppen kaum Zweifel geben könne. Zum Download von Attacks on Ghouta.
  • Human Rights Watch dokumentiert die gezielte Bombardierung von Zivilisten und ziviler Infrastruktur durch das Regime. Zum Download von Death From The Skies.

2012

  • Amnesty International dokumentiert, mit welcher Gewalt das Regime Assad gegen Protestierende und humanitäre Helfer in Aleppo vorgeht. Die systematischen Verbrechen des Regimes stellten Verbrechen gegen die Menschlichkeit dar. Zum Download von All-Out Repression.
  • Amnesty International belegt die exzessive Folter in Regime-Gefängnissen und sammelt Zeugnisse der Überlebenden. Zum Download von I Wanted to Die.
  • Human Rights Watch identifiziert mithilfe von Überlebenden 27 Folterzentren in ganz Syrien und legt Folterpraktiken offen. Zum Download von Torture Archipelago.

2011