إقرأ المزيد

Ost-Ghouta: Srebrenica wiederholt sich vor unseren Augen (Guardian)

20. Februar 2018 – Simon Tisdall, stellvertretender Direktor des britischen Guardian, vergleicht die gegenwärtige Situation in Ost-Ghouta mit dem folgenschweren Versagen der internationalen Gemeinschaft im bosnischen Srebrenica in den 1990er Jahren. Das Assad-Regime und Russland verübten ununterbrochen vor den Augen der Weltöffentlichkeit schwerste Menschenrechts- und Kriegsverbrechen an der syrischen Zivilbevölkerung, ohne dass eine nennenswerte Reaktion erfolge. […]

إقرأ المزيد

Deir ez-Zor: Armee und Milizen unterhalten den Schwarzmarkt (Syrian Observer)

04. Januar 2018 – Der Syrian Observer berichtet über die Situation im ostsyrischen Deir ez-Zor, das vor wenigen Monaten vom Assad-Regime und seinen Verbündeten eingenommen wurde. Zuvor hatte der IS Teile der Stadt belagert, sodass die Bewohner Deir ez-Zors nur spärlich mit Nahrungsmitteln versorgt werden konnten. Die Rückeroberung durch das Assad-Regime hat keinesfalls Terror und Rechtlosigkeit […]

إقرأ المزيد

Assad, Russland und Iran feilschen um Syriens Zukunft (The National)

22. Dezember 2017 – In einem Kommentar für The National (Vereinigte Arabische Emirate) legt Michael Young die komplexe Interessenlage zwischen Bashar al-Assad, Russland und dem Iran im Poker um Syriens Zukunft dar. Bashar al-Assad geht es einzig und allein um seinen Machterhalt, worin Michael Young die größte Hürde für eine Normalisierung Syriens sieht. Assads Schutzmächte […]

إقرأ المزيد

Assads Milizen untergraben die syrische Staatlichkeit (Middle East Institute)

15. Dezember 2017 – In einem Beitrag für das Middle East Institute legen Charles Lister und Dominic Nelson dar, wie Assads Taktik der „Milizifizierung“ die syrische Staatlichkeit untergräbt. Mittlerweile dienen in der regulären syrischen Armee Schätzungen zufolge nur noch ca. 25.000 Mann, während die Milizen auf Seiten des Assad-Regimes bis zu 200.000 Mann umfassen. Darunter befinden […]

إقرأ المزيد

Yassin Al-Haj Saleh: Deutsche Erwartungen an Syrer vermessen (taz)

08. November 2017 – Der syrische Intellektuelle und Oppositionelle Yassin Al-Haj Saleh setzt sich für die taz mit den übersteigerten Erwartungen deutscher Politiker an syrische Oppositionelle auseinander. Hierzulande werde von syrischen Oppositionellen erwartet, das Ausbleiben von Chaos nach dem Ende Assads zu versichern. Al-Haj Saleh sieht diese Erwartungshaltung westlicher Politiker und Diplomaten als Folge eines […]

إقرأ المزيد

Iran sendet afghanische Flüchtlingskinder in Assads Krieg (The Intercept)

26. Oktober 2017 – Der Journalist und Aktivist Emran Feroz beleuchtet für The Intercept die Fälle zweier afghanischer Teenager, die vom Iran aus in den Krieg nach Syrien geschickt werden sollten. Bereits Anfang Oktober hatte Human Rights Watch berichtet, dass der Iran afghanische Flüchtlingskinder für den Kampf an Assads Seite rekrutiert (SOC-Archiv). Die mittlerweile 18-jährigen Abu […]

إقرأ المزيد

Wie die „Freunde Syriens“ die syrische Opposition im Stich ließen (The Century Foundation)

19. Oktober 2017 – Der schwedische Wissenschaftler und Publizist Aron Lund beleuchtet für The Century Foundation, wie die internationale Unterstützung für die syrische Opposition seit 2011 auf ein Minimum geschrumpft ist. Dass Bashar al-Assad mittlerweile die Oberhand im syrischen Konflikt gewonnen habe, sei einerseits der massiven Unterstützung durch Russland und den Iran geschuldet. Wesentlich habe aber […]

إقرأ المزيد

Beschlagnahmung von Grundbesitz nimmt zu (Syrian Observer)

16. Oktober 2017 – Der Syrian Observer berichtet unter dem Titel „In Assad’s State, Your Property is not Your Own“ über die Beschlagnahmung von Eigentum durch das Assad-Regime und die Vertreibung von Zivilisten. Besonders in Aleppo und Damaskus habe die Beschlagnahmung von Wohnraum zugenommen, jedoch ist diese Entwicklung landesweit zu beobachten. Es gibt zwei unterschiedliche […]

إقرأ المزيد

Iran rekrutiert afghanische Flüchtlingskinder für den Kampf in Syrien (Human Rights Watch)

02. Oktober 2017 – Human Rights Watch berichtet, dass der Iran afghanische Minderjährige für den Kampf in Syrien rekrutiert. Die Iranischen Revolutionsgarden (IRGC) hätten im Iran lebende afghanische Flüchtlingskinder – manche erst 14 Jahre alt – für die Fatemiyoun-Brigade rekrutiert, die an der Seite Bashar al-Assads in Syrien kämpft. Human Rights Watch hebt hervor, dass die […]